Bundestagswahl 2017

Wahlinfo

Ansprechpartner in der Gemeinde Niederwiesa

Frau Wentz 03726/718628 Wahlleiterin
Frau Suppan 03726 718625 Wählerverzeichnisse, Briefwahlunterlagen

Briefwahl 2017

Das Briefwahlbüro, Zimmer 2 im Rathaus Niederwiesa, Dresdner Str. 22 ist vom 04.09.2017 bis 22.09.2017 in der Zeit von

Montag 9.00 -12.00 und 13.00 – 16.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 9.00 – 12.00 und 13.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch und Freitag 9.00 – 13.00 Uhr geöffnet.

Am 22.09.2017hat das Briefwahlbüro in der Zeit von  9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Telefonisch ist das Briefwahlbüro zu erreichen über Tel. 03726 718625, sowie per E-Mail buergeramt@niederwiesa.de und meldeamt@niederwiesa.de.

Die Bürgermeisterin informiert über die Durchführung der Wahl zum 19 Bundestag am 24.09.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Bundestagswahl wird am 24.09.2017 stattfinden. Auch in der Gemeinde Niederwies werden an diesem Tag wieder die Wahllokale geöffnet sein.

Zur Gewährleistung der Wahldurchführung haben sich über 40 Bürger unsere Gemeinde für eine ehrenamtliche Tätigkeit in den Wahllokalen zur Verfügung gestellt, wofür wir an dieser Stelle recht herzlichen Dank sagen möchten.

Die Gemeinde Niederwiesa gehört zu Wahlkreis – 161 – Mittelsachsen

Bis 03.09.2017 erhalten alle wahlberechtigten Bürger unserer Gemeinde die Wahlbenachrichtigung für die Bundestagswahl 2017.

In diesem Jahr wird dies erstmals ein Brief sein, der durch die Deutsche Post AG zugestellt wird.

Mit der Wahlbenachrichtigung wird allen Wahlberechtigten mitgeteilt, dass sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind und in dem in der Wahlbenachrichtigung genannten Wahlbezirk am Wahltag, den 24. September 2017, in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr wählen können.

Die Wahllokale befinden sich an folgenden Standorten:

Wahlbezirk 1

Wahlbezirksnummer 500
Pfarramt
Kirchstraße 4, 09577 Niederwiesa

Wahlbezirk 2

Wahlbezirksnummer 501
Oberschule Niederwiesa,
Mühlenstraße 21, 09577 Niederwiesa,

Wahlbezirk 3

Wahlbezirksnummer 502
AWO Seniorenzentrum
Dresdner Straße 24, 09577 Niederwiesa,

Wahlbezirk 4

Wahlbezirksnummer 503
Kindertagesstätte Braunsdorf
Dorfstraße 17, 09577 Niederwiesa / OT Braunsdorf,

Wahlbezirk 5

Wahlbezirksnummer 504
Kindertagesstätte Lichtenwalde
Frankenberger Straße 6, 09577 Niederwiesa, OT Lichtenwalde

Die Gemeinde öffnet für die Briefwahl in der Zeit vom 11.09.2017 bis zum 22.09.2017 Montag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr Mittwoch und Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr, sowie am 22.09 bis 18.0 Uhr im Rathaus der Gemeinde Niederwiesa, Dresdner Straße 22, Bürgerbüro, Zimmer 2 das Briefwahllokal.

Die Stimmenabgabe der Wahlberechtigten kann im Briefwahllokal oder zuhause vorgenommen werden. Die Briefwahlunterlagen sind bis zum Wahltag 18.00 Uhr an die auf dem Wahlbrief angegebene Stelle zu übersenden oder persönlich abzugeben.

Wer durch Briefwahl wählen will, muss in der Gemeinde Niederwiesa eine Wahlschein beantragen. Diese können bis zum 20.09.2017 um 18.00 Uhr persönlich oder schriftlich und auch per Email beantragt werden. Eine telefonische Beantragung ist nicht zulässig.

Im Antrag sind Familienname, Vornamen, Geburtsdatum und genaue Anschrift anzugeben. Des Weiteren soll die laufende Nummer, unter der der Antragsteller im Wählerverzeichnis geführt wird, angegeben werden. Eine telefonische Antragstellung ist unzulässig.

Für die Wahl am 24.09.2017 ist für die Wahlberechtigten Bürger folgendes zu beachten:

Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum seines Wahlbezirks in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist, wählen.

Besitzt ein Wähler einen Wahlschein kann er in jedem Wahlbezirk des Wahlkreises 161 – Mittelsachsen seine Stimme abgeben.

Die Wähler sollen ihre Wahlbenachrichtigungen bzw. ihren Personalausweis oder Reisepass, wenn die Wahlbenachrichtigung verloren gegangen ist,  zur Wahl mitzubringen.

Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraumes den amtlichen Stimmzettel.
Die Stimmzettel müssen so gefaltet werden, dass nach außen nicht erkennbar ist, wie gewählt wurde.
Jeder Wähler hat zwei Stimmen. Er gibt seine Erststimme und/ oder Zweitstimme in der Weise ab, dass er durch ein auf den Stimmzettel gesetztes Kreuz kenntlich macht, welchen Bewerber seine Erststimme gegeben werden soll oder welcher Landesliste seine Zweitstimme gegeben werden soll.

Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal höchstpersönlich ausüben.

 

Mit freundlichen Grüßen

Wentz, Wahlleiterin