Hilfe Ukraine

Liebe Niederwiesaer Bürgerinnen und Bürger,

am gestrigen Freitag konnte der Startschuss in Form des Ersten Spatenstiches für die neue Schulsporthalle gegeben werden. Dies ist ein sehr schönes und positives Ereignis für unsere Gemeinde gewesen.

Allerdings haben wir es aktuell auch mit einem anderen Ereignis zu tun, was unsere aktive Hilfe notwendig macht. Sie wurden in der letzten Woche darüber informiert, dass Hilfsmaßnahmen für die Flüchtlinge aus der Ukraine auch in unserer Gemeinde organisiert werden. Nun können wir konkret sagen, dass wir für 2 Mütter mit ihren Söhnen eine Unterkunft in Niederwiesa für eine evtl. längere Zeit vorbereiten. Nach meinem Aufruf  für geeigneten Wohnraum haben sich mehrere Einwohner der Gemeinde bei mir gemeldet und ihre Hilfe bei der Unterbringung angeboten. Dafür mein allerherzlichster Dank! Allerdings sind diese Unterkünfte z.T. für lediglich zwei Personen oder nur für einen begrenzten Zeitraum nutzbar. Daher haben wir uns gestern entschieden, eine in kommunalen Besitz befindliche Wohnung zur Verfügung zu stellen. Da diese jedoch unmöbliert ist, wird in den nächsten Tagen eine Helfergruppe unter Leitung von Frau Schwendel (ehem. Direktorin der Oberschule) die Wohnung für die vier Flüchtlinge herrichten. Über evtl. benötigte Möbelstücke bzw. Ausrüstungsgegenstände für die Wohnung werden Sie informiert. Worum ich Sie allerdings hier nochmals bitten möchte, bitte unterstützen Sie die Niederwiesaer Hilfe auch finanziell. Unter dem Konto bei der Sparkasse Mittelsachsen mit der IBAN: DE41 8705 2000 0190 0499 10 und der BIC: WELADED1FGX können Sie direkt unterstützen. Von diesen Mitteln werden insbesondere Kleidungsstücke und persönliche Sachen sowie evtl. benötigte Dinge für die Wohnungseinrichtung angeschafft. Ich sichere Ihnen zu, dass Ihre Zuwendungen ausschließlich für diese Hilfsmaßnahmen zum Einsatz kommen.

Die uns gemeldeten Wohnräume für Flüchtlinge aus der Ukraine werden wir selbstverständlich weiterhin vorhalten und bei weiteren Hilfsanfragen diese Möglichkeiten der Unterbringung in Betracht ziehen.

Ich möchte mich für die bisher gezeigte Hilfsbereitschaft ganz herzlich bedanken und wünsche Ihnen alles Gute.

Mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister