Informationen Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

das Sächsische Kabinett hat am Donnerstagabend die Corona-Schutz-Verordnung mit weiteren Lockerungen der Beschränkungen im öffentlichen Leben zur
Vermeidung der Ansteckung mit dem Corona-Virus beschlossen.
Diese Verordnung tritt ab Montag, den 04. Mai 2020,  in Kraft und ersetzt die derzeit geltende, welche am 03. Mai ausläuft.

Es werden sicher nicht alle Bürger von Niederwiesa mit den Lockerungen zufrieden sein. Einige von Ihnen, insbesondere die Personen welche in der Gastronomie tätig sind,
hätten sich deutlich positivere Signale von der Politik gewünscht.

In der geänderten Verordnung werden die Bürger nach wie vor angehalten, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb des eigenen Hausstandes auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Es wird weiterhin empfohlen, im öffentlichen Raum und insbesondre bei Kontakt mit Risikopersonen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Einige Änderungen der ab Montag gültigen Verordnung möchte ich Ihnen hier aufzählen:

– Die Kontaktbeschränkung wurde um eine Person, die nicht im Hausstand lebt, erweitert.
– Geöffnet werden dürfen u.a.:

  • Spielplätze
  • Bibliothek
  • Museum
  • Tierparks
  • Außensportstätten

– Geschlossen bleiben u.a.:

  • Gastronomische Betriebe
  • Hotels und Beherbergungsbetriebe

Die Öffnung der Spielplätze soll nach individuellen Gegebenheiten des Spielplatzes ausgerichtet werden. Diese soll entsprechend der Allgemeinverfügung mit dem Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und der Anordnung von Hygieneauflagen abgestimmt werden. Aktuell werden diese durch den Landkreis überarbeitet und sollen ab Montag einheitlich für den gesamten Landkreis bekannt gegeben werden. Danach werden auch in Niederwiesa die Spielplätze mit den notwendigen Vorkehrungen wieder geöffnet.

Am Donnerstagabend wurden auch Änderungen bekannt gegeben, welche die Schulen und Kindergärten betreffen.
An den Schulen findet weiterhin kein regulärer Schulbetrieb statt. Jedoch dürfen ab Mittwoch die Schüler der Klassenstufe 4 wieder den Unterricht in der Grundschule aufnehmen. Dies beinhaltet auch den Hortbetrieb und jedes Kind mit einem gültigen Hortvertrag wird während der regulären Hortzeit in der Grundschule betreut. Dies bedeutet aber auch, dass die Schüler der Klassenstufen 1 bis 3 weiterhin lediglich die Notbetreuung in Anspruch nehmen können.

Den regulären Schulalltag dürfen ab Mittwoch auch die Schüler der Klassenstufe 9 in der Oberschule aufnehmen. Für die Klassenstufen 5 bis 8 ist weiterhin Homeschooling  angesagt.

Für die Kitas sind weiterhin die Angaben der Allgemeinverfügung gültig. Es darf nur eine Notbetreuung durchgeführt werden und aktuell ist auch nicht absehbar, wann eine geregelte Öffnung der Kitas geschehen kann.
Die Informationen, bei welchen Personenberechtigten eine Notbetreuung besteht, entnehmen Sie bitte der Anlage, welche separat an diese Informationen von mir angehängt ist. Auch hier werden verständlicherweise  nicht alle Erziehungsberechtigen mit den Änderungen zufrieden sein, aber wir als Träger der Kitas müssen uns an diese Vorgaben halten und können auch nur den Eltern die Notbetreuung  gewähren, welche von ihrem Arbeitgeber ein ausgefülltes und damit bestätigtes Formular für die Notbetreuung abgeben.

Sicher werden von Ihnen noch weiter Fragen zu beantworten sein.
Die Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung stehen Ihnen ab Montag dafür selbstverständlich zu Verfügung.

Ich wünsche Ihnen ein angenehmes erstes Wochenende im Mai  und verbleibe mit besten Grüßen

Raik Schubert
Bürgermeister

Anlage_1_SMS_SaechsCoronaSchVO
Anlage_2_SMS_Allgemeinverfuegung
Anlage_2 1_SMS_Uebersicht
Anlage_2.2_SMS_Formular