Aktuelles

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

es ist Ostern 2020 und ich möchte Ihnen und Ihren Familien ein frohes und vor allem gesundes Osterfest wünschen.

Das Corona-Virus hat auf die Planung dieses Wochenendes einen großen Einfluss genommen. Durch die Verordnung vom 31. März 2020 werden viele die
traditionellen Familienwanderungen und Familientreffen nicht durchführen.

Aber mit Blick auf die Entwicklung der Pandemie müssen wir uns alle an die Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und die Allgemeinverfügung halten.

Darum bitte ich Sie auf die bekannten Vorgaben zu achten:

  • Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstandes sind auf ein absolutes Minimum zu reduzieren
  • Halten Sie den Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 Metern ein
  • Verlassen Sie die häusliche Unterkunft nicht ohne triftigen Grund
  • Besuch von Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern ist untersagt

 

In diesem Sinne und mit dem Wunsch, dass Sie trotz der Umstände, ein angenehmes Wochenende verbringen und gesund bleiben

Raik Schubert
Bürgermeister

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

ich möchte vor dem Wochenende die Gelegenheit nutzen, um Ihnen noch einige Informationen zukommen zu lassen.

In Niederwiesa hat sich zum Thema Corona-Virus die Situation nicht geändert. Nach wie vor gilt die  Verordnung des Sächs. Staatsministerium für Soziales und die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes. Die Verhaltensregeln daraus werden von einem Großteil der Bevölkerung befolgt und dies soll bitte auch so beibehalten werden.

Als Information kann ich Ihnen folgendes mitteilen, dass die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger die Wertstoffhöfe unter Beachtung der Vorgaben der Corona-Schutz-Verordnung nach eigenem Ermessen öffnen und die Bürgerinnen und Bürger diese auch aufsuchen dürfen.
Allerdings liegt uns für den Wertstoffhof in Falkenau noch keine aktuelle Meldung zur Wiederöffnung vor! Bitte informieren Sie sich dazu auf der Internetseite des EKM.

 

Ich wünsche allen Niederwiesaer Bürgern ein ruhiges Wochenende, bleiben Sie bitte alle gesund und lassen Sie uns gegenseitig wachsam sein.

In diesem Sinne und mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister

Kater FREDDY gesucht!

Liebe Tierfreunde,

bitte helfen Sie mit Kater FREDDY zu finden. Nähere Hinweise finden Sie im Anhang.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Gesucht

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

der Freistaat Sachsen hat am gestrigen Dienstag eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Die Verordnung regelt die weiteren Ausgangsbeschränkungen im Freistaat Sachsen
und löst die bisher geltende Allgemeinverfügung  >>>Ausgangsbeschränkungen<<< vom 22. März 2020 ab und tritt mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft.

Außerdem wurde die Allgemeinverfügung >>>Vollzug des Infektionsschutzgesetz – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Verbot von Veranstaltungen <<< vom 20. März 2020 überarbeitet und tritt in ihrer aktuellen Fassung ebenfalls mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft.

Ziel ist hier ganz klar, den physisch sozialen Kontakt zwischen den Menschen auf ein absolutes Mindestmaß zu reduzieren und das Ansteckungsrisiko damit weiter zu verringern. Daher gilt nach wie vor: Das Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund wird untersagt.

Einige triftige Gründe werden in der Verordnung neu bzw. etwas anders definiert. Die beiden Dokumente sind dieser heutigen Information angehängt.

Im Rahmen der neuen Rechtsverordnung hat sich die Sächsische Staatsregierung auf die Erstellung eines Bußgeldkatalogs zur Eindämmung des Corona-Virus in Sachsen geeinigt.
Auf folgende drei wesentliche, häufige Verstöße und die dazugehörigen Regelsätze bzw. Bußgelder möchte ich Sie hinweisen:

  1. Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund (§2 Abs.1 VO)          Bußgeld = 150 €uro
  1. Verstoß gegen das Besuchsverbot (§3 Nr.1-3 VO)                                                     Bußgeld (für Besuchende) = 500 €uro
  1. Überschreitung der in der Rechtsverordnung vorgegebenen angegebenen Personenzahl ( §3 Nr. 3 VO)

                                                                                                  Bußgeld (für verantwortliche Einrichtungsleitung) = 500 bis 1000 €uro (je nach Einrichtungsgröße)

Auch bei den Bußgeldern soll der Grundsatz gelten: Augenmaß und Verhältnismäßigkeit. So kann beispielsweise auch ein Verwarngeld zwischen 5 und 55 €uro ausgesprochen werden.

In diesem Sinne auch heute von mir, bleiben Sie bitte gesund und mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister

SMS Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 31 03 2020

SMS Allgemeinverfügung vom 31 03 2020

 

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

  • auf Grund der Corona-Pandemie ist auch in Niederwiesa die Situation unverändert. Die für den Landkreis Mittelsachsen laborbestätigten Corona-Fällen sind weiterhin steigend.
    Von einer Entspannung ist derzeit nicht auszugehen und die eingeleiteten Vorsichtsmaßnahmen müssen weiterhin strickt umgesetzt werden!
  • Durch das SSG wurden die Kommunen informiert, dass nach derzeitigem Stand keine Hilfsprogramme über die Stadt- und Gemeindeverwaltungen abgewickelt werden. Weder sind in der Verwaltung Anträge einzureichen, noch sind sie von dort aus weiterzuleiten. Sollten durch Gewerbetreibende bereits Anträge zur Abgabe in der Gemeinde vorbereitet worden sein, so bitte ich Sie diese direkt bei der SAB bzw. an andere Stellen einzureichen.
  • Als Information durch den Ortschaftsrat von Braunsdorf möchte ich darauf hinweisen, dass der geplante Frühjahrsputz am kommenden Samstag entfällt. Die Bürgersprechstunde ist ebenso abgesagt.
  • Die Zahl der Niederwiesaer Bürger, welche ihre Hilfe für Bedürftige und hilfesuchende Personen anbieten, steigt stetig. Vielen Dank dafür!
    Daher möchte ich heute nochmals den folgenden Aufruf starten:
    Bitte melden Sie sich, wenn Sie z.B. Hilfe beim Einkaufen, bei der Medikamentenbeschaffung in der Apotheke, beim Gassi-Gehen mit Ihrem Hund oder bei anderen Aktivitäten benötigen.
    Hier noch einmal die Telefonnummern:
  • für den Ortsteil Niederwiesa – Gemeindeverwaltung Niederwiesa    Tel. 03726 718620
  • für den Ortsteil Braunsdorf – Ortsvorsteher Holger Maywirth   Tel. 037206 4409 oder 01723528869
  • für den Ortsteil Lichtenwalde – Ortsvorsteher Jens Bossard   Tel. 016092868473

Bitte nutzen Sie dieses Angebot der Hilfe und Unterstützung durch die Niederwiesaer Bürger!

In diesem Sinne, bleiben Sie bitte gesund und mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

nach zwei Tagen ohne aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus durch mich an Sie, möchte ich heute wieder dieses Medium der Informationsweitergabe nutzen.

Zuerst nutze ich die Gelegenheit, um Ihnen ein großes Dankeschön auszusprechen.
Wie ein Großerteil der Niederwiesaer Bürger die aktuelle Allgemeinverfügung des sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt umsetzt und sich an die Verfügung hält, nötigt großen Respekt ab. Es zeigt aber auch, wie groß die Solidarität in der Bevölkerung ist. Nicht nur an sein privates Umfeld zu denken, sondern in dieser Situation die Hilfsbereitschaft auch seinem Nachbarn zu zeigen. DANKE!

Aber diese Disziplin und Solidarität müssen wir in den nächsten Tagen weiter beweisen. Noch sind die Infektionsquoten zu hoch, um von einer Entspannung sprechen zu können. Daher kann ich den Appell an Sie nur noch einmal wiederholen:

  • Befolgen Sie bitte die Allgemeinverfügung!
  • Bleiben Sie in Ihrer häuslichen Umgebung!
  • Schützen Sie unsere älteren Mitmenschen!
  • Organisieren Sie Einkäufe für Hilfsbedürftige!
  • Nutzen Sie die Hilfsangebote Ihrer Nachbarn oder der Gemeinschaft!

 Aus diesem Grund werden auch aufgrund der Wettervorhersagen die beiden Wanderparkplätze in Braunsdorf und Lichtenwalde gesperrt.

Die für kommenden Dienstag angesetzte Gemeinderatssitzung habe ich abgesetzt!
Diese Entscheidung der Absage habe ich getroffen, weil ich hier die Verantwortung in der Gesundheit der Personen im Gemeinderat sehe.
Die notwendigen Beschlüsse, bei welcher die Öffentlichkeit beteiligt sein muss, werden wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt beraten und beschließen.

In diesem Sinne und mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

in meiner heutigen Mitteilung möchte ich Ihnen zuerst die Pressemittelung des EKM Entsorgungsdienst Kreis Mittelsachsen GmbH übermitteln:

————————————————————————————————————————————–

Pressemitteilung 

 Wichtige Informationen – Sicherstellung der Abfallentsorgung, Schließung von Wertstoffhöfen und Schadstoffsammlung

Aufgrund der aktuellen Ausgangsbeschränkungen des sächs. Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt und zur Minimierung des Ansteckungsrisikos mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 bitten wir Sie folgendes zu beachten:

– Die Entsorgung der Abfälle (Rest-, Bio-, Papier- und Verpackungsabfall) sowie die Abholung des Sperrmülls (für den bereits Termine vergeben wurden) erfolgt bis auf weiteres wie bisher. Bitte stellen Sie Ihre Abfallbehälter am Vorabend des Entsorgungstages bereit.

– Die Sammlung des Schadstoffmobils und die kommunale Problemstoffannahme bei der Fa. FNE Freiberg wird ab Dienstag den 24. März 2020 vorläufig eingestellt. Bitte beachten Sie die Regelungen der oben genannten Ausgangsbeschränkungen.

– Alle Wertstoffhöfe im Landkreis Mittelsachsen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

– Das illegale Abladen von Abfällen, insbesondere vor Wertstoffhöfen und an Standplätzen des Schadstoffmobils wird zur Anzeige gebracht, und kann mit Bußgeldern bis zu 100.000 € bestraft werden.

Wir sind bemüht nach Normalisierung der Lage schnellstmöglich wieder die gewohnten Entsorgungsleistungen anzubieten – bis dahin bitte den Slogan beachten „Wir bleiben zu Hause“.

– Die aktuellsten Informationen zur Abfallentsorgung im Landkreis Mittelsachsen erhalten Sie unter www.ekm-mittelsachsen.de unter „Aktuelles“ bzw. telefonisch unter 03731-2625-0/-41/-42/-44.

Wir danken für Ihr Verständnis. 

Ihr Team der EKM 

 

Weiterhin möchte ich Sie darüber informieren, dass am gestrigen Montagabend uns eine Änderung zur Allgemeinverfügung zur Einstellung des Betriebs von Schulen und Kindertageseinrichtungen erreicht hat. Hier wird insbesondere der Anspruch auf Notbetreuung für die Kita und den Hort definiert.

Als wichtigste Info gilt:

Anspruch besteht, wenn:

  • beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personensorgeberechtigte bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen der zur Antragsstellung aktuell Personensorgeberechtigte in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig uns aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert sind
  • nur einer der Personensorgeberechtigten (bzw. in den Fällen von Umgangsregelungen) im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst tätig ist.

 Dass bisher alle eingeleiteten Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus wichtig sind, zeigt die Zahl der in Quarantäne lebenden Bürger in Mittelsachsen. Laborbestätigte Fälle gibt es am heutigen Dienstag aktuell 141, dies sind 55 Fälle mehr als am gestrigen Montag!!!

Daher wiederhole ich meinen Aufruf und meine Bitte:
Befolgen Sie die seit 23. März 2020 um 0:00 Uhr in Kraft getretene Allgemeinverfügung mit der Anweisung:

DAS VERLASSEN DER HÄUSLICHEN UNTERKUNFT OHNE TRIFTIGEN GRUND WIRD UNTERSAGT!

In diesem Sinne und mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister

Anlage 4 AllgV Corona Schulen und Kita vom 23 03 20
Anlage 4 1 AllgV Corona Schulen und Kita_Anlage 1_Übersicht der Sektoren der KRITIS

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

seit heute Nacht 0:00 Uhr ist die Allgemeinverfügung (Az. 15-5422/10) in Kraft und soll am 05. April 2020 wieder außer Kraft treten.

Nicht nur durch die Medien ist seit dem gestrigen Abend über die Notwendigkeit der Umsetzung dieser Verfügung berichtet worden! Auch ich möchte an Ihre Vernunft appellieren und bitte Sie die häusliche Unterkunft  nicht ohne triftigen Grund zu verlassen.

Bitte halten Sie sich an diese Allgemeinverfügung!

Die Italiener waren die ersten. Sie treffen sich jeden Abend zur gleichen Zeit auf ihren Balkonen und spenden sich gegenseitig durch verschiedene Aktionen Mut oder bedanken sich bei den Hilfskräften für die geleistete Arbeit. Dies vereint und zeigt die Solidarität der Menschen untereinander.  Auch in unserer Region gibt es erste Aktivitäten, womit sich die Einwohner gegenseitig Mut zusprechen wollen. Eine dieser Aktionen wird auch in Niederwiesa gelebt. Durch den Vorschlag der EKD singen seit Samstagabend einige Bewohner des Wiesengrundes für eine Woche immer um 19:00 Uhr das Lied „Der Mond ist aufgegangen“. Initiator im Wiesengrund ist Tobias Mehner und es haben sich schon einige Anwohner ihm angeschlossen. Wenn auch Sie diese Aktion befürworten, dann machen Sie es Herrn Mehner gleich und singen um 19:00 Uhr von ihrem zu Hause aus mit. Den Liedtext zum Mitsingen könne Sie unter https://www.ekd.de/aufruf-balkonsingen-der-mond-ist-aufgegangen-54077.htm herunterladen.

Am Dienstag, den 17.03.2020, informierte ich Sie, dass der Niederwiesa Gemeinderat zur nächsten Sitzung eine finanzielle Entlastung für die Eltern, welche ihre Kinder im häuslichen und familiären Umfeld betreuen, beschließen will. Die Erhebung der Elternbeiträge soll ab April 2020 bis zur Wiederherstellung des vollständigen Betreuungsangebots in den Kitas ausgesetzt werden.  Das Sächsische Staatsministerium für Kultus hat zum Wochenende hin dieses Vorgehen einiger Kommunen untermauert und offiziell bekannt gegeben, dass für den Zeitraum der Schließung von Kindertageseinrichtungen, Orten der Kindertagespflege und Horten keine Elternbeiträge erhoben werden. Sobald es dazu konkrete Hinweise zur Umsetzung aus dem Staatsministerium gibt, wird die Gemeindeverwaltung Sie informieren.

Im Anhang dieser heutigen Information, wird das Schreiben der Sparkasse mit veröffentlicht!

Alles Gute!

Mit bestem Gruß
Raik Schubert
Bürgermeister

Niederwiesa_Info_Sparkasse_Corona_23032020

Liedtext_Der_Mond_ist_aufgegangen

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

gegen 16:30 am heutigen Sonntag habe ich die Information erhalten, dass die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes, der Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie und der Ausgangsbeschränkungen verschärft wurden.

Als wichtigstes ist Punkt 1 der Verfügung zu beachten:

Das Verlassen der häuslichen Unterkunft ohne triftigen Grund wird untersagt!

Im Weiteren wird in der Verfügung auf die triftigen Gründe hingewiesen.

Die Allgemeinverfügung wird im Anhang mit abgebildet. Ich bitte Sie,  diese sorgfältig zu lesen und die für sie notwendigen Schritte vorzubereiten.

Ab Montagfrüh stehen Ihnen die Mitarbeiter des Rathauses für eventuelle Fragen natürlich telefonisch zur Verfügung.

Ich bitte Sie, die neuen Informationen mit Ruhe und Besonnenheit aufzunehmen.

Mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister

AllgV-Corona-Ausgangsbeschraenkungen_22032020

Information Corona Virus

Liebe Niederwiesaer Bürger,

das Corona-Virus legt das gesellschaftliche Leben lahm. In der amtlichen Bekanntmachung des sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom gestrigen
20. März 2020 wird die Allgemeinverfügung zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes, den Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie und dem Verbot von Veranstaltungen konkretisiert.  Unter folgenden Adressen können Sie sich zum aktuellen Stand informieren bzw. Fragen und Hilfeleistungen erhalten:

  • Allgemeinverfügung coronavirus.sachsen.de
  • Bürgertelefon Sächsisches Staatsministerium: 0351 564 55 5855
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst : 116 117
  • Bürgertelefon Bundesgesundheitsministerium: 030 346 465 100

Die Zahl der bekannten Fälle in Mittelsachsen erhöht sich auch täglich.

Im Landkreis Mittelsachsen gibt es 24 Fälle. Seit der Meldung der Lage am Mittwoch mit 13 Fällen gab es nur in den Räumen Freiberg und Mittweida neue Erkrankte – sieben Erkrankte stammen aus dem Raum Freiberg und vier aus dem Raum Mittweida. Von den elf Personen im Alter von 20 bis 65 Jahren sind fünf Erkrankte durch Kontaktpersonen infiziert worden und bei vier Fällen handelt es sich um Reiserückkehrer. Erstmals gibt es zwei Fälle in den Räumen Freiberg und Mittweida, wo nicht ermittelt werden kann, wie sich die Personen infiziert haben. Vor diesem Hintergrund bittet die Leiterin des Gesundheitsamtes Dr. Annelie Jordan auf die Grundhygiene zu achten: „Regelmäßig Händewaschen, Abstand zu Personen halten, sich nicht ins Gesicht fassen sowie Niesen und Husten in die Armbeuge.“ Bei Facebook, durch Mails und durch Medien erreichen die Verwaltung immer wieder Anfragen, warum die einzelnen Orte nicht genannt werden. „Derzeit handelt es sich stets um einzelne Fälle und wir möchten jegliche Rückschlüsse im Hinblick auf die Persönlichkeitsrechte vermeiden“, erklärt Pressesprecher André Kaiser. Er stellt aber in Aussicht, dass sich dies bei steigenden Fallzahlen ändern könnte. 68 Personen befinden sich derzeit in einer behördlich angeordneten Quarantäne.

Eine weitere Pressemitteilung des Kultusministeriums enthielt die Auskunft, wie die Kommunen mit der Kitagebühr zu verfahren haben. Darin heißt es:

„Für den Zeitraum der Schließung von Kindertageseinrichtungen, Orten der Kindertagespflege und Horten werden keine Elternbeiträge erhoben“

Bis zu einer gesetzlichen Regelung würden demnach die Städte und Gemeinden in die Vorfinanzierung gehen.
Hoffen wir alle, dass die Entscheidungsträger die richtigen Maßnahmen eingeleitet haben bzw. dies noch werden.

Wir sind jetzt in der Pflicht, dafür Sorge zu tragen, dass bei der Umsetzung alle mithelfen!
Bitte achten Sie darauf, dass sich keine größeren Gruppen bilden und dass insbesondere unsere älteren Bürger einen besonderen Schutz genießen!

Fragen Sie in Ihrer Nachbarschaft, ob Hilfe benötigt wird und Helfen Sie!
Wenn Sie wiederum Hilfe benötigen, dann wenden Sie sich an die gestern bekanntgegeben Telefonnummern!

Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit!

Mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister