Aktuelles

Nachfolger für Postfiliale gesucht

 

Wie uns die Deutsche Post mitgeteilt hat, endet das Vertragsverhältnis mit dem jetzigen Betreiber der Postfiliale in Niederwiesa zum 30. April 2019.
Aufgrund der Größe unseres Ortes haben wir zwar einen gesetzlichen Anspruch auf eine Postfiliale, die aber lediglich 2 Stunden pro Tag nur für den reinen Postdienst öffnen muss.
Deshalb sind wir auf der Suche nach einem neuen Betreiber bzw. Existenzgründer. Wer sich vorstellen kann, in so einer Position zu arbeiten, der meldet sich bitte umgehend im Rathaus der Gemeinde (Kontakt: 03726 / 718619 oder buergermeister@niederwiesa.de).

Ilona Meier
Bürgermeisterin

 

Erfolgreicher Start für Gemeinde-App

Wahlscheine können in der Gemeinde Niederwiesa 2019 per App beantragt werden.
Genutzt wurde der neue Service bereits 2016 bei der Kommunalwahl in Sachsen.

Die Gemeinde Niederwiesa hat die „Meine Gemeinde App“ der Firma adKOMM eingeführt. Besitzer eines iPhone oder Android-Smartphones können damit im Vorfeld der bevorstehenden Wahlen die Briefwahlunterlagen mit wenigen Klicks beantragen – was nicht nur für die Bürger eine Erleichterung bedeutet. Frau Suppan, Sachbearbeiterin Wahlen, freut sich über die vereinfachte Bearbeitung. Denn die Anträge auf Briefwahl, welche über die App eingehen, kann sie direkt elektronisch weiterverarbeiten. Nach Angaben der Gemeinde soll bereits bei der Europawahl im Mai ein großer Teil über das Internet beantragt werden. Dazu Bürgermeisterin, Ilona Meier: „Wir sparen uns mit dem neuen Verfahren vor allem die aufwendige Zuordnung der Anträge und die Suche in den Wählerverzeichnissen.“ Besonders freut Sie sich auch darüber, den Bürgern künftig mehr Service bieten zu können. So wartet die App mit weiteren Funktionen auf. Neben aktuellen Veranstaltungen und Nachrichten werden Interessierte auch über alle Ansprechpartner und Öffnungszeiten im Rathaus sowie über Abfalltermine informiert.

Maschinelle Reinigung der Straßenränder und der Straßeneinläufe

Sehr geehrte Bürger und Bürgerinnen,

die Reinigung der Straßeneinläufe mittels Hochdruckspülwagen wird im Zeitraum vom 25.03.- 05.04.2019 (13./14.KW) durchgeführt.
Vom 23.04.-26.04.2019  (17.KW) erfolgt die Reinigung der Straßenränder mit Hilfe einer großen Kehrmaschine.

Während dieser Zeiträume bitten wir Sie das Parken am Straßenrand bzw. das Zustellen von Straßeneinläufen in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr (Montag – Freitag) auf ein Mindestmaß einzuschränken, um die Arbeiten (Ausführung durch Fa. „Becker Umweltdienste GmbH“) nicht zu behindern.
Wir verweisen in diesem Zusammenhang auf Ihre Pflicht hin, dass die Straßenränder und Fußwege an Ihren Grundstücken sauber zu halten sind.

Gemeindeverwaltung Niederwiesa

Baumaßnahme Kindertagesstätte Lichtenwalde

Bauvorhaben Kindertagesstätte Lichtenwalde „Erneuerung Dacheindeckung“

Die Gemeinde Niederwiesa führt an der Kindertagesstätte „Lichtenwalder Zwerge“ in Lichtenwalde eine Dachsanierung durch. Dabei soll die bestehende marode Dacheindeckung des unter Denkmalschutz stehenden Hauptdaches einschließlich Unterkonstruktion und teilweise alte Dämmung abgebrochen und das gesamte Dach neu eingedeckt werden. Am Dachstuhl sind lediglich Reparaturarbeiten sowie das Aufbringen eines Holzschutzes vorgesehen. Im Zuge der Dachsanierung wird das Dach durch Einbringen einer Zwischensparrendämmung auch energetisch aufgewertet. Die Holzfenster auf der Straßenseite werden durch entsprechend der Auflagen des Denkmalschutzes gestaltete Fenster ersetzt. Die Dächer der beiden Anbauten sollen ebenfalls erneuert werden. Es werden neue Regenrinnen und Fallrohre gesetzt.

Geplante Baudurchführung:  24.09.2018 bis Mitte 2019

Informationen zum Führerschein

Die gute Nachricht zuerst: Eine einmal erworbene Fahrerlaubnis bleibt in der Regel ein Leben lang gültig-sie verfällt nicht. Im Gegensatz zum Führerschein, also dem Dokument.
Diese ist bei Neuausstellung seit 2013 nach dem Willen der Europäischen Union nur  noch 15 Jahre gültig und muss dann verlängert werden.
Aber auch ältere Fahrerlaubnisse bekommen ein Verfallsdatum, bis zu dem sie spätestens auf eigene Kosten umgetauscht werden müssen. Und das früher als geplant. Denn eigentlich sollten alle bis 2013 ausgestellten Führerscheine noch bis 2033 ihre Gültigkeit behalten. Doch nun sollen, abgestuft nach Geburtsjahrgängen, auch alle restlichen 45 Millionen Führerscheine vorzeitig ausgetauscht werden. Mit dem vorgezogenen Umtausch sollen die Behörden entlastet werden, das Verfahren entzerrt werden. Grund zur Eile besteht jedoch nicht. Der früheste Umtauschtermin liegt vermutlich nicht vor dem Jahr 2021.
Die 15 Millionen Fahrerlaubnisse, die bis zum 31.12.1998 ausgestellt wurden, sollen nach einer Empfehlung des Verkehrsausschusses bis spätestens 2033 wie folgt aus dem Verkehr gezogen werden:
Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers                                                                     Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
vor 1953                                                                                                                                           19.01.2033
1953-1958                                                                                                                                        19.01.2021
1959-1964                                                                                                                                        19.01.2022
1965-1970                                                                                                                                        19.01.2023
1971 oder später                                                                                                                            19.01.2024