Aktuelles

Einladung zum Tag der Bildung

Tag der Bildung – Berufsorientierung im Handwerk

WANN: 28. JANUAR 2023

UHRZEIT: 10:00 bis 15:00 Uhr

Plakat A3_quer_TdB 2023_Ansicht

Angebot: Schulung für gemeinnützige Vereine

Einladung zur Informationsveranstaltung für gemeinnützige Vereine und Initiativen

Thema der Veranstaltung: „Neu im Vorstand? Rüstzeug für die Arbeit im Verein“

2023_Schulung_Vereine

LUMAGICA in Lichtenwalde

Wegen großem Besucherandrang
Verlängerung Lichtfestival LUMAGICA Lichtenwalde bis 26.02.2023

Das sagenumwobene Lichtfestival LUMAGICA in Schloss und Park Lichtenwalde wird verlängert und lädt noch bis zum 26. Februar 2023 seine Besucher*innen auf eine faszinierende und magische Reise in eine der schönsten barocken Parkanlagen Deutschlands ein.

Besucher*innen können sich von dem winterlich illuminierten Schlosspark bezaubern lassen. Interaktive Stationen laden dazu ein, selbst zum Lichtkünstler zu werden. Im Schloss Lichtenwalde wartet die Erlebnisausstellung STERNTALER darauf entdeckt zu werden.

Beide Kulturprojekte bilden zusammen einen wichtigen wirtschaftlichen Impuls für Mittelsachsen. Prachtvoll illuminierte Tierwesen, magische Unterwasserwelten und kunstvoll inszenierte Lichtinstallationen erschaffen im barocken Ensemble Schloss & Park Lichtenwalde eines der stimmungsvollsten und schönsten Lichtspektakel Deutschlands. Hier werden Märchen und Mythen zu bezaubernden Lichtmotiven und einem unvergesslichen Erlebnis für alle Sinne.

„Das Lichterfestival LUMAGICA ist ein Anziehungspunkt in der Region Mittelsachsen. Tausende Besucherinnen und Besucher haben das Lichtspektakel schon gesehen. Um den Besucherandrang gerecht zu werden und vielen Gästen diese Ausstellung zu ermöglichen, wird die LUMAGICA Lichtenwalde verlängert. Ich freue mich über dieses rege Interesse, was zeigt, dass solche Events in unserer Region wichtig sind, um vielen Menschen in den heutigen Zeiten schöne Erlebnisse zu verschaffen. Ich empfehle Tickets vorab online zu kaufen“ so Patrizia Meyn, Geschäftsführerin der A/S/L Schlossbetriebe gGmbH.

Erlebnisausstellung STERNTALER weiter im Schloss zu sehen
Von der winterlichen magischen Lichterwelt rein in zauberhafte Märchenwelten– das können Besucher*innen nur in Schloss Lichtenwalde. Die Erlebnisausstellung STERNTALER zeigt illustrierte Märchen die mittels Augmented Reality (AR) mit dem Handy oder Tablet zum Leben erweckt werden. Mit dabei sind Märchen der Gebrüder Grimm, von Hans Christian Andersen, russische Märchen sowie Märchen aus 1001 Nacht. So rieselt plötzlich der Schnee von Frau Holle über das Gesicht oder läuft der Gestiefelte Kater über den Weg. Wer will, kann den Turm von Rapunzel erklimmen. Das sind die perfekten Sets für Fotos, Tiktoks und Reels für Social Media, Freunde oder das Familienalbum – in- und outdoor in der winterlichen Erlebniswelt von Schloss & Park Lichtenwalde.

Über LUMAGICA Lichterparks
Der märchenhafte Schlosspark, das stillgelegte Industriegelände, oder die ruhende Halde – es sind die ungewöhnlichen Orte, die den Besuch eines Lichterparks zu einem besonderen Erlebnis machen. Die Lichtkünstler von LUMAGICA setzen sich in der Gestaltung der unterschiedlichen Parcours sehr intensiv mit der Eigenheit und Historie des jeweiligen Ortes auseinander, weshalb jeder einzelne Lichterpark durch seine Unverwechselbarkeit überzeugt.

LUMAGICA Lichterparks sind eine leuchtendes Event-Format von MK-Illumination, dem weltweiten Marktführer für festlich dekorative Beleuchtung. Gestartet im Jahre 2018 in Hückelhoven begeisterten sie bereits tausende Besucher*innen. Im Winter 21/22 hatten bereits 23 Lichterparks weltweit, davon sechs Lichterparks in Deutschland und einer in Österreich ihre Tore geöffnet.

  

LUMAGICA Lichtenwalde – Der magische Lichterpark
Schloss & Park Lichtenwalde bei Chemnitz 

Verlängert bis 26. Februar 2023

Infos unter Tickets: www.die-sehenswerten-drei.de/lumagica

 

Wichtige Informationen:

Aufgrund des hohen Besucheraufkommens gibt es bis einschließlich 01.01.2023 nur noch wenige freie Zeitfenster im Online-Vorverkauf. Stark begrenzte Ticketkontingente sind an der Abendkasse erhältlich. An der Abendkasse ist mit Wartezeiten zu rechnen.

 Der Kauf von Online-Tickets im Vorverkauf wird dringend empfohlen. Diese berechtigen zum Einlass zum entsprechendem Zeitfenster. Auch der Besuch unter der Woche oder später am Abend ist empfehlenswert.

 

Öffnungszeiten:

LUMAGICA inkl. Erlebnisausstellung STERNTALER im Schloss

bis 08.01.2023 täglich geöffnet, 16 Uhr – letzter Einlass 20:30 Uhr  (31.12.2022 geschlossen)

09.01.2023 bis 29.01.2023 Donnerstag – Sonntag geöffnet, 16 Uhr – letzter Einlass 20:30 Uhr

30.01.2023 bis 12.02.2023 Donnerstag – Sonntag geöffnet, 17 Uhr – letzter Einlass 20:30 Uhr

Ab 13.02.2023 (sächsische Winterferien) täglich geöffnet, 17 Uhr – letzter Einlass 20:30 Uhr

 

Parkplätze (kostenpflichtig):

P4 Parkplatz am Schloss, Schlossallee 6, 09577 Niederwiesa

P3 Parkplatz rugs Hotel am Schlosspark Lichtenwalde, August-Bebel-Straße, 09577 Niederwiesa

P2 Ritter, August-Bebel-Straße 9, 09577 Niederwiesa

P1 Kindertagesstätte, Frankenberger Straße, 09577 Niederwiesa

Wanderparkplatz an der Zschopau, Zur Alten Mühle 5, 09577 Niederwiesa
Hier sind ausreichend Parkplätze verfügbar. Ca. 15 Minuten beleuchteter Wanderweg zum Schloss & Park Lichtenwalde.

Für die Parkplatzsuche ist ausreichend Zeit einzuplanen. Besucher*innen richten sich bitte nach den Einweisern vor Ort. Die StVO ist einzuhalten.

 

Anreise mit ÖPNV

Chemnitzbahn Linie C15 – Chemnitz Technopark / Hainichen – Haltestelle Braunsdorf, Lichtenwalde, ca. 15 Minuten beleuchteter Wanderweg zum Schloss & Park Lichtenwalde

Mo – So stündlich, bitte aktuelle Fahrpläne beachten

Fahrtzeit von Chemnitz Hauptbahnhof ca. 14 Minuten

 

Die Gastronomie mit LUMAGICA Lounge und Kaffeeflitzer öffnet innerhalb der Öffnungszeiten der LUMAGICA ab 16 Uhr bzw. ab 17 Uhr (ab 02.02.2023)

Das Schlossgasthaus Lichtenwalde öffnet mittwochs und donnerstags: 11.00 – 22.00 Uhr (20.30 Uhr Küchenschluss).

Freitags und samstags: 11.00 – 24.00 Uhr (20.30 Uhr Küchenschluss).

Sonntags: 11.00 – 20.00 Uhr (19.30 Uhr Küchenschluss).

 

Ticketpreise im Online-Vorverkauf (Abendkasse abweichend)

 

Montag bis Donnerstag
Erwachsene 16,00 € / Ermäßigt* 15,00 € / Kinder** 8,00 € / Familienticket *** 39,00 €

Freitag bis Sonntag
Erwachsene 17,00 € / Ermäßigt* 16,00 € / Kinder** 9,00 € / Familienticket*** 42,00 €

Alle VVK-Ticketpreise zzgl. 10% Servicegebühren

*Ermäßigungen erhalten Schüler (Grundschule bis Gymnasium), Studenten, Azubis, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte ab GdB 50 % gegen Vorlage der entsprechenden Nachweise.

**Kinder bis 14 Jahre

***Familientickets gelten für 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder.

Das Veranstaltungsgelände im Schlosspark ist für Rollstuhlfahrer leider nicht, bzw. nur schwer und auf eigene Verantwortung, befahrbar. Der Zugang zum Schlossinnenhof ist kostenlos für Rollstuhlfahrer möglich.

 

Hinweis zu Ihrem Besuch I Schloss & Park Lichtenwalde

Liebe Besucher,

aufgrund des hohen Besucheraufkommens gibt es heute, 28.12. und morgen, 29.12. keine Karten mehr an der Abendkasse! Restkarten werden online für den Zeitraum ab 19:30 Uhr
angeboten.

Wir bitten alle Gäste, das gebuchte Zeitfenster auf den Onlinetickets einzuhalten. Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Parkplatzsuche ein und beachten die StVO. Wir müssen darauf hinweisen, dass widerrechtlich abgestellte oder blockierende Autos kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Stellenausschreibung Museumsleitung

Die Gemeinde Niederwiesa sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt frühestens jedoch zum 01.03.2023, eine motivierte und engagierte Persönlichkeit als
Museumsleitung (m/w/d) für die Historische Schauweberei in Braunsdorf.

2022-11-28 Ausschreibung Museumsleitung

Fragen zur Grundsteuererklärung?

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

bitte wenden Sie sich bei Fragen rund um die Erstellung der Grundsteuererklärung ausschließlich an das Finanzamt Freiberg.

Die dafür eingerichtete Telefonnummer lautet 03731 / 379-9006.

Dort bekommen Sie Hilfestellungen beim Ausfüllen der Formulare und können fehlende Angaben wie zum Beispiel Flurstücke oder Bodenrichtwerte erfragen.

Telefonverzeichnis Rathaus

Liebe Niederwiesaer Bürgerinnen und Bürger,

ich  möchte Sie heute darüber in Kenntnis setzen, dass die Kontaktaufnahme mit den Mitarbeitern im Rathaus wieder zu den allgemeinen Öffnungszeiten erfolgen kann.

Telefonverzeichnis Rathaus:

  • Sekretariat:       03726 7186   -20
  • Bürgerservice: -15 / -25
  • Kämmerei, Kasse: -21
  • Kämmerei, Buchhaltung: -21
  • Kämmerei, Steuern: -17
  • Liegenschaften/Elternbeiträge -16
  • Soziales: -14
  • Hauptamt: -28
  • Standesamt: -30 / -32
  • Gewerbeamt:                 -31
  • Ordnungsamt: -31
  • Bauamt: -10
  • Infrastruktur: -12

Die Öffnungszeiten finden Sie unter den Sachgebieten.

Raik Schubert
Bürgermeister

 

Sachbeschädigung

Liebe Niederwiesaer Bürgerinnen und Bürger,

am vergangenen Wochenende informierte mich der verantwortliche Wanderwegewart aus Lichtenwalde über eine mutwillige Sachbeschädigung im „Dillichblick“ auf dem Wanderweg zwischen der Oesterheltbrücke und dem Landschaftspark Lichtenwalde.

In der Schutzhütte des „Dillichblick“ sind Informationen über die Historie des Landschaftspark zerstört worden, sodass diese für Wanderer und Besucher nicht mehr lesbar waren. Ein noch größerer Schaden ist auf dem eingebauten Tisch entstanden. Hier wurden verfassungsfeindliche Symbole aufgemalt bzw. eingeritzt. Dies ist kein kleiner Jungenstreich und wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Ich möchte an dieser Stelle an alle Niederwiesaer Bürger appellieren, sobald Sie von Sachbeschädigungen oder Beschmierungen an Gebäuden oder Gegenständen Kenntnis nehmen, diese umgehend in der Gemeindeverwaltung (Tel.: 03726 718631) oder beim Polizeirevier Flöha (Tel.: 03726 780 281) zu melden.

Lassen wir es nicht zu, dass Privateigentum oder Sachgegenstände durch Mutwilligkeit zerstört werden und dem Ansehen von Niederwiesa schadet!

Sorgen wir dafür, dass Niederwiesa weiterhin so lebens- und liebenswert bleibt und es für Gäste als Ausflugsziel attraktiv ist.

Mit bestem Gruß
Raik Schubert
Bürgermeister

 

Pressemitteilung zum Führerscheinumtausch

Führerscheinumtausch: Terminvergabe wird aufgebaut, Appell an Bürgerinnen und Bürgern

Der Andrang in der Fahrerlaubnisbehörde ist weiterhin groß. Daher wird es ab dem 23. August Sonder-Öffnungszeiten geben. Außerdem ist eine Online-Terminreservierung geplant. „Damit möchten wir die langen Wartezeiten umgehen und auch Planungssicherheit für die Bürgerinnen und Bürger herstellen. Zusätzlich werden einige Abläufe für eine zügige Abarbeitung umgestellt“, so der Leiter der Abteilung Verkehr und Bauen Thomas Kranz. Vor diesem Hintergrund appelliert die Behörde den jetzt geplanten Umtausch auf Ende August/Anfang September zu verschieben und sich an den Zeitplan der Fristen zu halten. Die erste Frist läuft noch bis 19.01.2022 für die Geburtsjahre 1953 bis 1958. Erst danach sollten die Jahrgänge 1959 bis 1964 zur Behörde kommen. Das mindestens einmalige persönliche Erscheinen am Standort Döbeln, Straße des Friedens 9a, ist jedoch weiterhin gesetzlich notwendig. Die Vorgänge für den Umtausch von DDR-Führerscheinen sind äußerst aufwändig, da die Fahrerlaubnisdaten in der Regel nur dezentral als Karteikarte vorliegen und erst elektronisch erfasst oder von anderen Behörden abgefordert werden müssen, wenn beispielsweise der Führerschein in einem anderen Landkreis ausgestellt worden ist. Die Servicestellen in Freiberg und Mittweida können aufgrund des Papierakten-Archivs in Döbeln weiterhin dafür nicht geöffnet werden. Kranz: „Wir bitten vor dem Besuch, sich über unsere Internetseite bezüglich unserer Öffnungszeiten, der notwendigen Unterlagen und der aktuellen Wartezeit zu informieren.“

Der neue Kartenführerschein kann dann gegen eine Zusatzgebühr von 5,10 Euro per Direktversand von der Bundesdruckerei GmbH nach Hause geschickt werden. Fünf bis sechs Wochen dauert es normalerweise, bis die neue Fahrerlaubnis zugestellt wird. Die Gebühren betragen bei reinem Umtausch 25,30 Euro, mit gleichzeitiger LKW-Verlängerung: 43,90 Euro. Folgende Unterlagen müssen zum Umtausch mitgebracht werden: gültiger Personalausweis oder Reisepass, ein aktuelles biometrisches Passbild, der vorhandene Führerschein im Original und bitte wenn vorhanden die graue Altkarte VK 30 „Führerscheinantrag“ in DIN A 6 sowie gegebenenfalls Auszug aus dem örtlichen Fahrerlaubnisregister (Karteikartenabschrift) der Fahrerlaubnisbehörde, die den Altführerschein ausgestellt hat – sofern also nicht im Landkreis Mittelsachsen.

Wird die bislang aufgrund der Pandemie noch nicht verlängerte Frist zum Umtausch nicht eingehalten, erlischt nicht die Fahrerlaubnis als Besitzstand. Lediglich das Dokument verliert seine Gültigkeit. Bei einer Kontrolle riskiert der Fahrer ein Verwarngeld.

Die Fristen:

Bei Papierführerscheinen gilt das Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabenden, bei Kartenführerscheinen (ab 1. Januar 1999 ausgestellt) das Ausstellungsjahr

  1. Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind:
Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabenden Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
Vor 1953 19.01.2033
1953-1958 19.01.2022
1959-1964 19.01.2023
1965-1970 19.01.2024
1971 oder später 19.01.2025

 

  1. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 ausgestellt worden sind*:
Ausstellungsjahr Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
1999-2001 19.01.2026
2002-2004 19.01.2027
2005-2007 19.01.2028
2008 19.01.2029
2009 19.01.2030
2010 19.01.2031
2011 19.01.2032
2012-18.01.2013 19.01.2033

*Fahrerlaubnisinhabende, deren Geburtsjahr vor 1953 liegt, müssen den Führerschein erst bis zum 19. Januar 2033 umtauschen, unabhängig vom Ausstellungsjahr des Führerscheins.

Rund 77 000 Papierführerscheine BRD wurden zwischen 1. Januar 1991 und 31. Dezember 1998 in den Rechtsvorgängerbehörden der Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises Mittelsachsen, sprich den Altlandkreisen, ausgestellt. Die Zahl der unbefristeten Kartenführerscheine, ausgestellt vom 1. Januar 1999 bis zum 18. Januar 2013, liegt bei 111 000 Stück.

Bei weiteren Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Fahrerlaubnisbehörde Döbeln:

Telefon: 03731 799-1454
Fax: 03731 799-1336
service-fahrerlaubnisbehoerde[at]landkreis-mittelsachsen.de

Feuerwerkskörper zum Schulanfang

Liebe Eltern,

so sehr ein Feuerwerk einen bereits tollen Tag noch besonders abrunden kann, möchten wir Sie noch einmal darum bitten, auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern zum Schulanfang zu verzichten. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern musste seitens der Gemeinde bereits einigen Eltern auf Anfrage untersagt werden. Die Begründung liegt vor allem im Naturschutz – sei es die Feinstaubbelastung, die beim Abbrennen besteht, die Gefahr eines Waldbrandes oder allgemein das Anfallen von Müll durch herabfallende Feuerwerkskörper – für die Natur sind Feuerwerke immer eine Belastung.

Wir sind uns sicher, die Kleinen haben auch ohne Feuerwerk ihren Spaß und wünschen Ihnen auf diesem Weg einen schönen Tag und den Schülerinnen und Schülern einen guten Schulstart.

Ihre Gemeindeverwaltung