Aktuelles

Information zum Einwohnermeldeamt

Liebe Niederwiesaer Bürger,

ich muss Ihnen mitteilen, dass aufgrund von krankheitsbedingtem Ausfall beider Mitarbeiterinnen des Bürgerbüros vorerst
bis kommenden Mittwoch, den 23.09.2020, das Büro für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben muss.

Für Nachfragen steht Ihnen die Gemeindeverwaltung während der bekannten Bürozeiten telefonisch unter 03726 718620 zur Verfügung.

Ich möchte mich bei Ihnen für Ihr Verständnis bedanken.

Ihnen ein erholsames Wochenende und mit bestem Gruß

Raik Schubert
Bürgermeister

 

Deine Ausbildungsmesse – VIRTUELL

Ausbildungsmesse „SCHULE MACHT BETRIEB“ geht online

vom 28.09. bis 15.10.2020 / am 10. Oktober von 10:00 bis 14:00 Uhr CHAT-DAYauf Instagram und Facebook www.schule-macht-betrieb.de

Plakat_SMB

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die ihren Messebesuch an den virtuellen Ständen vertiefen wollen und an diejenigen, die an den drei Messeterminen keine Zeit für einen Besuch hatten oder erstmal ganz individuell für sich schauen möchten, welcher Beruf oder welches Unternehmen zu einem passt.

Bundesweiter Warntag am 10.09.2020

Sehr geehrte Einwohner,

am 10. September 2020 findet ein bundesweiter Warntag statt. Dabei soll die Bevölkerung für Gefahrenlagen sensibilisiert sowie die Warnmittel und Warnsignale bekannter gemacht werden.

Um 11 Uhr          ertönen die Sirenen im Landkreis mit dem Signal „Warnung vor einer Gefahr“

ca. 11.20 Uhr      wird für die Sirenen das Signal „Entwarnung“ ertönen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der angehängten Bürgerinformationen sowie der Webseite www.bundesweiter-warntag.de.

 

Hinsichtlich des ersten bundesweiten Warntages soll neben dem Ertönen des Signals durch die Sirenen auch eine Benachrichtigung über die Smartphone-App „BIWAPP“ (Bürger Info & Warn App) erfolgen.

–> Warnungen direkt auf Ihr Smartphone

Nähere Informationen dazu unter www.biwapp.de/lk-mittelsachsen.

Freundliche Grüße
Raik Schubert
-Bürgermeister-

Feuerwerkskörper zum Schulanfang

Liebe Eltern,

so sehr ein Feuerwerk einen bereits tollen Tag noch besonders abrunden kann, möchten wir Sie noch einmal darum bitten, auf das Abbrennen von Feuerwerkskörpern zum Schulanfang zu verzichten. Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern musste seitens der Gemeinde bereits einigen Eltern auf Anfrage untersagt werden. Die Begründung liegt vor allem im Naturschutz – sei es die Feinstaubbelastung, die beim Abbrennen besteht, die Gefahr eines Waldbrandes oder allgemein das Anfallen von Müll durch herabfallende Feuerwerkskörper – für die Natur sind Feuerwerke immer eine Belastung.

Wir sind uns sicher, die Kleinen haben auch ohne Feuerwerk ihren Spaß und wünschen Ihnen auf diesem Weg einen schönen Tag und den Schülerinnen und Schülern einen guten Schulstart.

Ihre Gemeindeverwaltung

Schulanfang

Liebe Niederwiesaer Bürger,

am kommenden Samstag ist für 46 Kinder ein besonderer Tag. Es ist Schuleinführung und darum möchte ich mich hier auch direkt an die Schulanfänger wenden.

Mit der Schulanfangsfeier in unserer Seeber-Grundschule beginnt für Euch ein neuer aufregender Abschnitt. Dieser Tag wird für Euch, Eure Eltern und sicherlich auch Eure Gäste ein ganz besonderer Tag  werden.  Bei der Einschulung und der kleinen oder großen Familienfeier werdet Ihr im Mittelpunkt stehen und sicherlich viele Überraschungen in der Zuckertüte finden.

Ab Montag werden viele neue Eindrücke auf Euch wirken und Ihr werdet nicht nur Rechnen und Schreiben lernen. Dieses Erlernte braucht Ihr dann später für Euren Beruf. Sicher werden viele von Euch schon einen Berufswunsch haben. Ob zum Beispiel als Tierärztin, Feuerwehrmann, Kindergärtnerin oder Bauarbeiter, für alle Berufe braucht Ihr viel Wissen.  Damit Eure Träume und Wünsche später in Erfüllung gehen, werden Euch in den nächsten Jahren viele Menschen hilfreich zur Seite stehen. Eure Lehrer, Eure Eltern, vielleicht Eure Großeltern oder Eure Geschwister werden für Euch da sein und Euch unterstützen.

Für den ersten Schultag und Eure Zukunft wünsche ich Euch alles Gute und eine spannende, schöne und erfolgreiche Schulzeit.

Euer

Raik Schubert
Bürgermeister

Eingeschränkte Öffnungszeiten Schauweberei Braunsdorf

Liebe Niederwiesaer Bürger, sehr geehrte Gäste,

nach Absprache mit der Leitung der Historischen Schauweberei in Braunsdorf möchte ich Sie über  folgendes informieren.

Aktuell sind die Öffnungszeiten der Schauweberei in Braunsdorf aufgrund der Corona-Pandemie verkürzt. Durch Krankheit wird auch im Monat September nur eine eingeschränkte Öffnungszeit des Museums möglich sein.

Daher bitte ich Sie, folgende Öffnungszeiten weiterhin zur Kenntnis zu nehmen:

  • Freitags nur nach Voranmeldung!
  • Samstags und Sonntags von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite der Schauweberei: www.historische-schauweberei-braunsdorf.de .

Mit besten Grüßen

Raik Schubert
Bürgermeister
Gemeinde Niederwiesa

Bitte um Unterstützung

Liebe Niederwiesaer Bürger,

durch das aktuelle Sommerwetter verbringen viele ihrer Freizeit in der Natur. Dazu bietet insbesondere das Zschopautal in unserer Region viele Möglichkeiten zu Aktivitäten.

Damit das Zschopautal auch weiterhin so attraktiv bleibt, werden die Wege und Plätze durch die Mitarbeiter des Niederwiesaer Bauhofes regelmäßig kontrolliert und von Müll und Unrat befreit.

Aktuell ist aber ein erhöhtes Müllaufkommen festzustellen. Hier werden mitgebrachte Gegenstände und Verpackungen illegal liegen gelassen und nicht ordnungsgemäß entsorgt. Dies sorgt nicht nur für Unmut bei der Niederwiesaer Bevölkerung, sondern sendet auch kein gutes Bild an die Besucher und Gäste von außerhalb.

Ich möchte Sie daher um Ihre Unterstützung bitten. Achten Sie bitte darauf, dass für die Müllentsorgung die vorgesehenen Abfallbehälter benutzt werden! Dies schütz nicht nur die Umwelt sondern verbessert auch das Bild unserer Gemeinde.

Vielen Dank uns ein erholsames Wochenende!

Mit besten Grüßen

Raik Schubert
Bürgermeister

Starkregen / Reinigung

Liebe Niederwiesaer Bürger,

am heutigen 12. August vor 18 Jahren wurden viele Ortschaften in Sachsen von einer „Jahrhundertflut“ heimgesucht. Auch die Gemeinde Niederwiesa war betroffen und hatte durch dieses Hochwasser mit gehörigen Zerstörungen zu kämpfen.

Bei so einem Starkregen, wie am gestrigen Dienstag, kommen die Erinnerungen  sofort wieder ins Gedächtnis. Zum Glück für die Bewohner der Gemeinde waren nach den Niederschlägen die Einschränkungen für die Öffentlichkeit sehr gering und die Mitarbeiter des Bauhofes haben gestern bzw. heute die notwendigen Aufräumarbeiten durchgeführt.

Dass es aber auch schlimmer hätte kommen können, zeigt die Situation im 10 Minuten entfernten Auerswalde.  Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, allen Eigentümern und Besitzern (bzw. Mietern und Pächtern) von Grundstücken, die an einer Straße liegen oder von ihr eine Zufahrt oder einen Zugang haben, die Reinigungssatzung der Gemeinde Niederwiesa ins Gedächtnis zu rufen. Hier wird unter anderem hingewiesen, wie der Gegenstand der Reinigungspflicht ist und der Umfang für Reinigung zu erfolgen hat. Den gesamten Wortlaut der Reinigungssatzung der Gemeinde Niederwiesa können Sie unter anderem auf der Homepage der Gemeinde (www.gemeinde-niederwiesa.de) nachlesen.

Ich danke für Ihr Verständnis und wünsche Ihnen noch einen angenehmen und erholsamen Sommer!

Mit besten Grüßen
Raik Schubert
Bürgermeister

 

Rücksichtnahme

Liebe Niederwiesaer Bürger,

Sommerzeit bedeutet Urlaubszeit! Aber es bedeutet auch Erntezeit!

Ich möchte daher um Ihr Verständnis bitten, dass die landwirtschaftlichen Fahrzeuge aktuell wieder verstärkt in unserem Straßenbild zu sehen sind.
Hier kann es zu Verzögerungen aufgrund von langsam fahrenden Fahrzeugen kommen, wenn die Traktoren das geerntete Getreide z.B. direkt zur Weiterverarbeitung
nach Braunsdorf in die Webermühle bringen. Auch lässt sich Schmutz auf der Fahrbahn nicht immer vermeiden und es kann zu Staubverschmutzungen in der Luft kommen.

Lassen Sie daher bitte etwas Rücksicht und Gelassenheit walten. Denn mit diesen Ernteerzeugnissen werden wir als Verbraucher wieder bedient.

Aber auch die Mitarbeiter auf den Mähdreschern und Traktoren möchte ich um Rücksicht bitten. Denken Sie bitte daran, dass die Straßen nicht unnötig
verdreckt werden müssen, dass eine richtige Ladungssicherung angebracht ist und dass die Beleuchtung am Fahrzeug nicht nur zu später Stunde funktioniert.

Wenn daher alle etwas Rücksicht im Straßenverkehr nehmen, wird es bestimmt auch stressfreier auf den Straßen von Niederwiesa zugehen.

Vielen Dank und eine erholsame Urlaubszeit!

 

Raik Schubert
Bürgermeister