Aktuelles

Informationen zum Führerschein

Die gute Nachricht zuerst: Eine einmal erworbene Fahrerlaubnis bleibt in der Regel ein Leben lang gültig-sie verfällt nicht. Im Gegensatz zum Führerschein, also dem Dokument.
Diese ist bei Neuausstellung seit 2013 nach dem Willen der Europäischen Union nur  noch 15 Jahre gültig und muss dann verlängert werden.
Aber auch ältere Fahrerlaubnisse bekommen ein Verfallsdatum, bis zu dem sie spätestens auf eigene Kosten umgetauscht werden müssen. Und das früher als geplant. Denn eigentlich sollten alle bis 2013 ausgestellten Führerscheine noch bis 2033 ihre Gültigkeit behalten. Doch nun sollen, abgestuft nach Geburtsjahrgängen, auch alle restlichen 45 Millionen Führerscheine vorzeitig ausgetauscht werden. Mit dem vorgezogenen Umtausch sollen die Behörden entlastet werden, das Verfahren entzerrt werden. Grund zur Eile besteht jedoch nicht. Der früheste Umtauschtermin liegt vermutlich nicht vor dem Jahr 2021.
Die 15 Millionen Fahrerlaubnisse, die bis zum 31.12.1998 ausgestellt wurden, sollen nach einer Empfehlung des Verkehrsausschusses bis spätestens 2033 wie folgt aus dem Verkehr gezogen werden:
Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers                                                                     Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
vor 1953                                                                                                                                           19.01.2033
1953-1958                                                                                                                                        19.01.2021
1959-1964                                                                                                                                        19.01.2022
1965-1970                                                                                                                                        19.01.2023
1971 oder später                                                                                                                            19.01.2024

Information der Wohnungsverwaltungs- und -baugesellschaft m.b.H. Flöha

Aus organisatorischen Gründen findet in der Zeit vom 30.07.2018 bis 10.08.2018 der Sprechtag der Wohnungsverwaltungs- und -baugesellschaft m.b.H. Flöha
in der Gemeindeverwaltung Niederwiesa nicht statt.
Bitte melden Sie sich in dringenden Fällen in der Geschäftsstelle Flöha, Augustusburger Straße 50, Telefon: 03726 / 5899-0.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Stellenausschreibung Fachlicher Projektmitarbeiter (m/w)

Die Gemeinde Niederwiesa sucht für das Museum „Historische Schauweberei Braunsdorf“
zum 1. Januar 2019 einen

Fachlichen Projektmitarbeiter (m/w)


für die Erschließung das Musterarchivs der Weberei Tannenhauer und die Weiterführung der digitalen Erfassung des historischen Bestandes sowie die Mitwirkung bei der Besucherbetreuung und Neukonzipierung des Museums.

Das Gesamtensemble „Tannenhauerfabrik“ ist eines der wenigen erhaltenen Zeugnisse der frühen Spinnmühlen und der Industrialisierung des ländlichen Raums in Sachsen. Seltenheitswert hat seine historische Kontinuität mit einer annähernd 200-jährigen Geschichte der Textilproduktion – die noch heute lebendig ist. Einzigartig ist dementsprechend das im Museum „Historische Schauweberei Braunsdorf“ bewahrte Erbe: ein teils originaler und vorführbarer Maschinenpark samt in situ erhaltenem Gedächtnis zu den Endprodukten (Musterarchiv).
Heute ist die „Tannenhauerfabrik“ ein lebendiges Miteinander aus Museum, Galerie, Atelier, Weberei und Veranstaltungsort

Im Museum Historische Schauweberei Braunsdorf haben Sie die Chance

  • in einem erfahrenen Team aktiv an der Neuausrichtung eines traditionsreichen Hauses mitzuwirken
  • auf einen attraktiven Arbeitsplatz im Grünen mit direkter Anbindung (ÖPNV) nach Chemnitz sowie Wohnmöglichkeiten vor Ort.


Mögliche Tätigkeitsschwerpunkte sind:

  • Erschließung des Musterarchivs der Weberei Tannenhauer – eines einzigartigen Bestands mit annähernd 3.000 Musterkonvoluten von der Skizze über Musterpatrone und Schärbrief bis hin zu Anwebprobe und Stoffmuster (Aufbereitung zur Vermittlung: Anleitung und Organisation der konservatorischen / restauratorischen Sicherung und Erforschung; digitale Erfassung und Aufbereitung zur Nachnutzung bis hin zu Ideen für und der Realisierung von ersten exklusiven Einblicken für die Besucher einschl. entsprechender Öffentlichkeitsarbeit)
  • Weiterführung der digitalen Erfassung des Bestandes an historischer Technik und Dokumenten (Adlib/Axiell)
  • Recherche, Beantragung und Umsetzung von Förderprogrammen sowie Finden von Projektpartnern
  • aktive Teilhabe am Museumsalltag (Besucherbetreuung, einschließlich Vorführung der historischen Maschinen, Mitwirkung an Veranstaltungen)
  • Mitwirkung an der Neukonzipierung und -gestaltung des Museums

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium (z. B. der Museologie) bzw. vergleichbare Qualifikationen im Bereich Industriearchäologie/Technikgeschichte, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft, Textiltechnik bzw. Textilmaschinenbau oder einer ähnlichen Disziplin
  • Berufserfahrung und institutionelle Kenntnisse, vorzugweise durch Anstellung/Volontariat in einem Museum/einer Bildungs- bzw. wissenschaftlichen Einrichtung
  • Affinität zum Sammlungsspektrum (Textilien, Textilmaschinen) und die Bereitschaft, sich in die spezifischen Anforderungen der Sammlungsbereiche einzuarbeiten
  • erste Erfahrungen im Umgang mit textilem Sammlungsgut sowie einen Blick für das Wesentliche bei der Inventarisation der zahlreichen Objekte
  • sichere Anwenderkenntnisse im MS-Office-Paket sowie im Umgang mit digitalen Datenbanken
  • Kompetente Betreuung von weiteren am Projekt beteiligten Fachleuten
  • Kreativität in der Konzeption attraktiver Ausstellungen und Veranstaltungen
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit, Organisations- und Kommunikationsvermögen sowie Freude an der Arbeit im Team und Bereitschaft zur Wochenendarbeit
  • gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache

 

Arbeitsort:      Historische Schauweberei Braunsdorf
Inselsteig 16 in 09577 Niederwiesa/OT Braunsdorf

 

Ausgeschrieben ist eine zunächst auf drei Jahre befristete Teilzeitstelle mit 20 Stunden Arbeitszeit wöchentlich und der Option auf eine danach unbefristete Anstellung. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in der Entgeltgruppe 9. Unter Umständen besteht die Möglichkeit, zusätzliche Fördergelder für oben beschriebene Tätigkeitsschwerpunkte einzuwerben.

Die zu besetzende Stelle ist in gleicher Weise für Männer und Frauen geeignet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsende: 10.10.2018
Weitere Informationen unter: www.Historische-Schauweberei-Braunsdorf.de

Ihre Fragen beantwortet gern Simone Wentz, Hauptamtsleiterin der Gemeinde Niederwiesa, unter 03726 7186-0.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung an
Gemeinde Niederwiesa | Dresdner Straße 22 | 09577 Niederwiesa

 

Geschäftemacher in Niederwiesa???

Gewerbetreibende in Niederwiesa werden /wurden telefonisch kontaktiert, um eine erneute Werbeanzeige in einer Informationsbroschüre zu schalten.

Die Gemeinde hat dafür keinen Auftrag erteilt oder eine Firma damit beauftragt. Bitte unterschreiben, korrigieren und bestätigen Sie nichts!

„Schule macht Betrieb“ 2018

Wenn es im Landkreis Mittelsachsen und den angrenzenden Regionen um Fragen der Berufsorientierung geht, ist „Schule macht Betrieb“ zu einem festen Begriff geworden. Die Ausbildungsmesse findet in diesem Jahr zum fünften Mal in Mittweida, Freiberg und Döbeln im September statt. Über 200 regionale Unternehmen werden ihre Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten präsentieren. Damit hat sich „Schule macht Betrieb“ zu einem beeindruckenden Event der Berufsorientierung entwickelt, zu der im vergangenen Jahr über 6000 Besucher begrüßt werden konnten. „Schule macht Betrieb“ bietet beste Möglichkeiten mit den Verantwortlichen und Azubis aus Unternehmen ins Gespräch zu kommen. Bewerbungsunterlagen für ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz werden bereits zu den Messeterminen gern entgegengenommen. Schüler, Eltern, Lehrer und alle Interessierte sind herzlich eingeladen. Weitere Informationen z. B. zu den ausstellenden Unternehmen gibt es auf www.schule-macht-betrieb.de.  Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsorte
08.09.2018: Sporthalle „Am Schwanenteich“, Leipziger Straße 15, 09648 Mittweida
15.09.2018: Deutsches Brennstoffinstitut, Halsbrücker Straße 34, 09599 Freiberg
22.09.2018: Sport- und Freizeitzentrum „WelWel“, Fichtestraße 10, 04720 Döbeln
jeweils 10.00 bis 15.00 Uhr

Weitere Veranstaltungen zu Ausbildung und Beruf im Landkreis Mittelsachsen:
Job- und Karrieretag, der Pendleraktionstag am 27.12.2018 in Freiberg
Woche der offenen Unternehmen Mittelsachsen vom 11. bis 16. März 2019

Ansprechpartner:
Frau Andrea Tippmer, IHK Chemnitz, Regionalkammer Mittelsachsen
Tel. 03731 79865-5400, Mail: andrea.tippmer@chemnitz.ihk.de

Herrn Arno Bast, TPM GmbH Mittweida
Tel. 03727 976-0, Mail: bast@tpm-mw.de

Weitere Informationen / Homepage: www.schule-macht-betrieb.de

 

 

 

 

Unterstützung für die Kindertagesstätte Pfiffikus

Gutes tun mit gebrauchten Schuhen…

Bitte unterstützen Sie die Kindertagesstätte „Pfiffikus“ mit gebrauchten Schuhen. Geben Sie die gebrauchten Schuhe in der Kindertagesstätte „Pfiffikus“ oder im Rathaus (Frau Rosner, SB Soziales) ab. Die Einrichtung nimmt am Projekt SHUUZ – Gutes tun mit gebrauchten Schuhen teil und SHUUZ zahlt für die gebrauchten Schuhe bares Geld. Mit dem Geld aus Iher Schuhspende fördern Sie unmittelbar die Arbeit in der Kindereinrichtung.

DANKE! … dass Sie die Einrichtung unterstützen wollen!

Schuhe